Diabetische-Retinopathie_Betoretol-Grafik />
grafik

Ich habe Diabetes.
Mein Augenlicht ist
mir wichtig.

Die diabetische Retinopathie und ihre Behandlung

Die Zuckerbedingte Netzhauterkrankung

Die Folgeerkrankung des Auges bei der Zuckerkrankheit Diabetes mellitus wird diabetische Retinopathie genannt. Ist es nicht weit fortgeschritten,so kann eine diätetische und medikamentöse Behandlung für eine Netzhauterkrankung sinnvoll sein.

Die zunehmende Schädigung kleiner Blutgefäße (Mikroangiopathie) verursacht eine zunächst unbemerkte Schädigung der Netzhaut. Sie kann im Verlauf zur Erblindung führen. Bisherige Therapien können den weiteren Verlauf der Erkrankung nur verzögern, im besten Falle stoppen. Die Vorbeugung besteht in einer optimalen Therapie des Diabetes mellitus.

Mehr über die diabetische Retinopathie erfahren



Download Patienteninfo